naturschutzgebiet kaisergebirge

 

Das Naturschutzgebiet Kaisergebirge umfasst auf einer Fläche von 92,6945 km² Gebiete von acht Gemeinden und erstreckt sich von einer Seehöhe von ca. 480m bis hinauf zum höchsten Punkt an der Ellmauer Halt mit 2344m. Es steht nach einer Volksabstimmung seit dem Jahr 1963 unter Schutz und beherbergt eine besonders vielfältige montane, subalpine und alpine Tier- und Pflanzenwelt. Es kommen dort seltene und in den Alpen von der Ausrottung bedrohte Arten vor und haben hier ein großes und in Teilen wenig berührtes Rückzugsgebiet gefunden.

Alle unserer Appartements sind nach im Naturschutzgebiet vorkommenden Arten benannt. So ist der Siebenschläfer ein relativ weit verbreitetes Nagetier und auch in anderen Teilen der Alpen heimisch. Hingegen war der Wanderfalke noch bis in die 90er-Jahre in Österreich vom Aussterben bedroht. Wenn Sie mit offenen Sinnen durch die Natur gehen, werden Sie vielleicht den süßen Duft der in den Zentralalpen seltenen bewimperten Alpenrose wahrnehmen oder den aufgeregten Pfiff des Alpenmurmeltiers vernehmen.

Mehr Informationen zum Naturschutzgebiet finden Sie hier.

Damit diese wunderbare Insel der Vielfalt erhalten bleibt, bitten wir alle Gäste, sich beim Wandern die Einzigartigkeit aber auch die Zerbrechlichkeit dieses Naturjuwels vor Augen zu halten und achtsam und respektvoll mit diesem Schatz umzugehen.