aktuell

Bitte zu beachten, dass sich die Maßnahmen und Vorgaben in der Coronavirus-Pandemie sich teils täglich ändern.
 
Viele Maßnahmen werden zunächst nur per Pressekonferenz angekündigt und die genaue Ausgestaltung sowie Beginn und Dauer von Maßnahmen bleiben oft bis kurz vor Inkrafttreten im Dunkeln. Es kann also sein, dass die Informationen hier auf unserer Website nicht notwendigerweise aktuell und/oder richtig sind. Das tut uns leid, aber auch wir erhalten nicht mehr als die für alle öffentlich verfügbaren Informationen.
 
Informationen über die jeweils in Kraft befindlichen aktuellen Maßnahmen erhalten Sie auf der Website des Bundesministeriums für Gesundheit.

 

Verbot der touristischen Beherbergung bis voraussichtlich Ostern (27.03.2021?):

Zur Eindämmung der Coronavirus-Infektionen wird das Bundesministerium für Gesundheit unseren Betrieb per Verordnung voraussichtlich bis Ostern für die touristische Beherbergung schließen. Zumindest wurde dies per Pressekonferenz angekündigt, genaue Informationen sind nicht erhältlich, auch kein Enddatum. Wir hoffen, dass nun nach dem 3. "Lockdown" die Infektionszahlen weiter sinken werden und dass wir ab dem 27.03.2021 wieder Gäste empfangen dürfen.

Wir wollen Sie hier auch darauf hinweisen, dass es bislang (Stand Mitte Jänner 2020) in der gesamten Region Wilder Kaiser keine einzige bestätigte Infektion eines Gastes in einem Beherbergungsbetrieb gegeben hat.

Natürlich untersützen wir alle Maßnahmen, die zur Eindämmung dieser globalen Seuche beitragen. Bitte leisten auch Sie Ihren Beitrag: Halten Sie zuhause und auch im Urlaub Abstand, vermeiden Sie engere Kontakte außerhalb Ihres unmittelbaren Haushaltes und tragen Sie in Innenräumen eine Maske.

Welche Vorkehrungen wir im Haus getroffen haben, erfahren Sie hier.

Informationen zu Buchungen und Stornierungen in Zeiten der Pandemie erhalten Sie hier.

 

Wenn wir alle zusammenhalten und uns gemeinsam anstrengen, dann kommen wir auch gut durch diese Herausforderung!

 

Quarantäneverpflichtung:

Die Einreise nach Österreich ist derzeit (Stand 16.02.2021) nur unter strengen Voraussetzungen und mit einem negativen Test und anschließender Quarantäne möglich. Auch die Ausreise innerhalb Österreichs ist derzeit nur mit einem negativen Testergebnis möglich.

 

Seit 01.01.2020 heizen wir mit 100% Biogas:

Um unseren ökologischen Fußabdruck weiter zu verkleinern haben wir mit 01.01.2020 unseren gesamten Gasbezug auf 100% Biogas aus lokaler Produktion umgestellt. Das Gas wird hauptsächlich aus Speiseresten und in der Abwasseraufbereitung gewonnen.

Schon bisher haben wir unseren Strom aus 100% Wasserkraft bezogen. Mit der Umstellung auf Biogas wird nun die gesamte im Hubenhof verwendete Energie aus erneuerbaren und umweltschonenden Quellen stammen.

 

Kostenlose Benützung aller öffentlicher Verkehrsmittel mit der Wilder Kaiser GästeCard:

Seit dem 1.5.2019 ist die Benützung aller öffentlichen Linienbusse in der Region bis Kufstein, Wörgl, St. Johann i.T. und Kitzbühel in der Wilder Kaiser GästeCard inkludiert!

Gerne schicken wir Ihnen die kostenlose Gästekarte schon vor Ihrer Anreise an Ihre E-Mail-Adresse. Sie müssen dazu nur den Online-Check-in vollständig ausfüllen. Wir können Ihnen dann den Zugangslink auf Ihre E-Mail-Adresse schicken und Sie können die Karte dem Fahrer oder der Fahrerin ganz bequem am Handy vorweisen.

Sie sparen Geld und schützen die Umwelt!

 

Zertifizierung unserer Bemühungen für einen nachhaltigen Tourismus:

Wir sind stolz, nun mitteilen zu können, dass der Hubenhof als erste Unterkunft im Bereich des Tourismusverbandes WilderKaiser mit dem Österreichischen Umweltzeichen und mit dem EU-Ecolabel ausgezeichnet wurde.

Diese beiden Zertifikate sind der sichtbare Nachweis für unsere Bemühungen, unsere Unterkunft umweltschonend zu gestalten, womit wir schon bei der Generalsanierung des Hauses begonnen haben. Unter anderem sind das:

  • Die Verwendung ökologisch verträglicher und schadstoffarmer Bau- und Werkstoffe.
  • Verschiedenste Energie- und Wassersparmaßnahmen.
  • Die Verwendung umweltschonender Reinigungsmittel.
  • Die Bereitstellung von umweltfreundlichen Verbrauchsmitteln wie Seife, Spülmittel etc.
  • Bewusster Ein- und Nachkauf von regionalen oder fair produzierten und gehandelten Bio-Produkten.
  • Effiziente Mülltrennung.
  • ...und vieles mehr

Wir hoffen, mit unseren Bemühungen einen Beitrag leisten zu können, damit auch unsere Kinder und Enkelkinder noch die traumhafte Natur unserer Region genießen können.